Frühe Hilfen und frühe Interventionen im Kinderschutz

Über das Projekt

Mit dem multimedialen, interaktiven E-Learning-Kurs „Frühe Hilfen und frühe Interventionen im Kinderschutz“ wurde eine kostenlose Fort- bzw. Weiterbildung geschaffen, um den spezifischen interdisziplinären Anforderungen im Bereich der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes gerecht zu werden. Die Entwicklung und Implementierung des E-Learning-Kurses wurde durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg gefördert und die Konzeption und Durchführung erfolgen durch die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm. Der Kurs wird von der UBS-Foundation nachhaltig finanziert. Ziel des Kurses ist eine Erweiterung von Handlungskompetenzen und Fachwissen. Die Kursinhalte basieren auf fundierten Praxiserfahrungen sowie neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und sind grundlegend, um im Bereich Frühe Hilfen und Kinderschutz zeitnah, angemessen und nachhaltig agieren zu können. Das Curriculum umfasst 90 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und wird mit 87 CME-Punkten von der Landesärztekammer Baden-Württemberg anerkannt

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an Fachkräfte aus der Jugendhilfe, dem Gesundheitswesen, der Frühförderung, der Schwangerenberatung, der Familiengerichtsbarkeit sowie an all diejenigen, die mit Familien mit Säuglingen und Kindern im Alter von 0-3 Jahren arbeiten.

Zur Website